Studien- und Prüfungsordnung

Aus Wiki StuRa HTW Dresden
(Weitergeleitet von Studien- und Prüfungsordnungen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Studien- und Prüfungsordnung, kurz SPO, stellen für uns Studentinnen und Studenten wohl die wichtigsten Ordnungen dar. Von diesen hängt maßgeblichst der mögliche Verlauf unseres Studiums ab. Daher bedürfen die Studien- und Prüfungsordnungen einer besonders sorgfältigen Kontrolle.

Aus jeder Generation der studentischen Vertretung sollte diese kritisch hinterfragt werden und Entwicklungen und Forderungen hierzu dokumentiert werden.

Studienordnungen[Bearbeiten]

Prüfungsordnungen[Bearbeiten]

Musterstudien- und -prüfungsordnungen[Bearbeiten]

Für alle der Hochschulgrade (Bachelor, Diplom und Master) gibt es jeweils eine Musterstudienordnung und Musterprüfungsordnung. Diese dienen als Vorlage zur Erstellung und Änderung von Studien- und Prüfungsordnungen. Diese Dokument werden im Senat behandelt und beschlossen. Üblicher Weise erfolgt die Vorbereitung dazu in der Senatskommission Lehre und Studium.

Diese Vorlagen haben keinen (kaum) rechtlichen Bestand, da es sich hierbei "nur" um Muster handelt. Die Verbindlichkeit entsteht erst mit der Verwendung und Beschlussfassung der Studien- und Prüfungsordnung für einen bestimmten Studiengang.

Auf Forderung beziehungsweise Bitte von Alexander Knipping, als Mitglied des Senates zur Vertretung der Studentinnen und Studenten, bei der 122. Sitzung des Senates wurden die Musterstudien- und -prüfungsordnungen bis zur folgenden Sitzung unter Formulare in dem internen Bereich der Website HTW Dresden online gestellt.

einzelne Musterstudien- und -prüfungsordungen[Bearbeiten]

Es bedarf der Gliederung der Musterstudien- und -prüfungsordungen in einzelnen Ordnungen im Wiki.

Bachelor
Musterstudienordnung Bachelor
Musterprüfungsordnung Bachelor
Diplom
Musterstudienordnung Diplom
Musterprüfungsordnung Diplom
Master
Musterstudienordnung Master
Musterprüfungsordnung Master

Vorlagen für Studien- und Prüfungsordnungen[Bearbeiten]

Üblicher Weise wurden die Vorlagen als Empfehlung von der KMK bereitgestellt. Der Übliche Studienabschluss war dabei ein (Diplom beziehungsweise) Diplom (FH). Seit der Einführung beziehungsweise Umsetzung des Bologna-Prozesses liegen Rahmenordnungen nicht mehr "im Trend". Somit sollte den Hochschulen "mehr Freiheit" gegeben werden. Der Staat wollte (sollte) sich weniger einmischen. Es sollten einzigartige(re) Studienprogramme geschaffen werden.

Vorlagen für Musterstudien- und -prüfungsordnungen[Bearbeiten]

Grundsätzlich gibt (wohl fast schon gab) es Muster für allgemeine Studien- und Prüfungsordnungen.

Vorlagen für Studien- und Prüfungsordnungen einzelner Studiengänge[Bearbeiten]

Für "weit verbreitete" Studiengänge gibt (wohl eher schon gab) es auch Muster für Studien- und Prüfungsordnungen.

Positionen zu den Musterstudien- und -prüfungsordungen[Bearbeiten]

bezogene Positionen zu den Musterstudien- und -prüfungsordungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]